9. Schmerztage Bodensee-Oberschwaben: 3. & 4. Februar 2017 in RavensburgJetzt kostenlos zum Ärztekongress anmelden!Zur Startseite
9. Schmerztage Bodensee-Oberschwaben. Wissenschaftlicher Ärztekongress & Patientenforum

9. Schmerztage Bodensee-Oberschwaben

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,
liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

bereits zum neunten Mal finden in diesem Jahr die Schmerztage Bodensee-Oberschwaben statt. Wie in den Vorjahren ist das Programm zweigeteilt:

Wissenschaftlicher Ärztekongress
Samstag, 04. Februar 2017
Schwörsaal im Waaghaus, Ravensburg
Eintritt frei. Anmeldung erforderlich bis 01. Februar 2017.

Patientenforum für Schmerzpatienten, deren Angehörige und interessierte Besucher
Freitag, 03. Februar 2017
Schwörsaal im Waaghaus, Ravensburg
Eintritt frei. Keine Anmeldung erforderlich.
 

trennlinie 

Sehr geehrte Besucherinnen, sehr geehrte Besucher,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

bei unseren 9. Schmerztagen spannen wir wieder einen weiten Rahmen zwischen körperlichen, seelischen und sozialmedizinischen Aspekten in der Diagnostik und Behandlung chronischer Schmerzpatienten. Schmerzpatienten und auch deren Therapeuten haben häufig nichts zum Lachen. Gespannt sind wir deshalb besonders auf den Humor als neuen Therapieansatz in der multimodalen Schmerztherapie.

Erneut konnten wir renommierte Referenten für unsere Schmerztage gewinnen. So berichtet Dr. iur. Stefan Roller, Richter am Sozialgericht Konstanz, über die Problematik der Beurteilung chronischer Schmerzpatienten in den Sozialgerichtsverfahren. Professor Dr. med. Christopher Niedhart aus Aachen informiert über die Funktion des Vitamin D in der Osteoporose-Behandlung und über seine Bedeutung für die Schmerztherapie von Rückenschmerzpatienten.

Über den Einsatz von Vitamin D in der Therapie wird aktuell in Fachkreisen intensiv und kontrovers diskutiert. Patienten mit einer Trigeminusneuralgie sind durch stärkste Schmerzen geplagt. Wie wichtig die Bildgebung in der Therapieplanung ist, erforscht u.a. PD Dr. med. Jan-Hinnerk Mehrkens, Oberarzt in der Neurochirurgischen Universitätsklinik in München. Die Differentialdiagnose "Rückenschmerz", sowie die Bedeutung der Physiotherapie, ist Thema von PD Dr. med. Jörn Ludwig aus Straubing.

Wie viel Physiotherapie ist sinnvoll? Warum streben die Krankenkassen zunehmend Regressforderungen an? Humor tut uns allen gut. Dass Lachen Schmerzen lindern kann, ist durch Studien belegt. Michael Falkenbach aus Spaichingen, Psychologe, Humortherapeut und Mentaltrainer, stellt uns die Humortherapie vor.

Dr. med. Hans Bürger danken wir für seine Grußworte.

Mit den besten Grüßen aus Ravensburg

stellvertretend für das gesamte Organisationsteam

Dr. med. Lienhard Dieterle
Schmerzzentrum Bodensee-Oberschwaben

Rita Aßfalg
Schmerz-Selbsthilfe Bodensee-Oberschwaben

 

Vorankündigung: Die 10. Schmerztage finden am 02. & 03.02.2018 statt.

 

footer